🏡 Historie

Der Boecker-Hof
Die Hofstelle in der Mettinger Bauerschaft Ambergen wurde 1827 von der Familie Weller (heute Vugth NL) erbaut und gelangte spĂ€ter durch Heirat in den Besitz der Familie Boecker (heute Herford). Bis in die 1970er Jahre bewohnten Mitglieder der Familie Boecker das Anwesen an der Recker Straße.


Ein Niederdeutsches ZweistÀnderhaus
Das im Stil eines Niederdeutschen ZweistĂ€nderhauses errichtete GebĂ€ude diente den Kaufmannsfamilien Weller und spĂ€ter Boecker als WohnstĂ€tte. In der gegenĂŒber liegenden Fachwerk-Scheune war das Vieh und die Ernte untergebracht.


Der Georgshof
Ab 1987 stellte die Familie Boecker die Hofstelle ĂŒber einen Mietvertrag den Mettinger Pfadfindern zur VerfĂŒgung. Fortan setzt sich die Bezeichnung Georgshof durch. SpĂ€ter wechselte der Besitz des Anwesens zur Familie Brenninkmeyer. Diese wiederum schenkte es 2012 den Pfadfindern des DPSG TĂŒĂ¶ttenstammes Mettingen.


Ein Bau- und Naturdenkmal
Das HofgebĂ€ude und die Scheune zĂ€hlen seit 1990 zu den BaudenkmĂ€lern der Gemeinde Mettingen. Das Hofplaster und die Mauer zur Recker Straße sind ebenfalls denkmalgeschĂŒtzt. Die imposante Georgseiche (Stileiche) ist das einziges Naturdenkmal in der Gemeinde Mettingen.


Das PostmeyerÂŽsche Backhaus
Das Fachwerkensemble an der Recker Straße wird um das Backhaus erweitert. Das Backhaus hatte ursprĂŒnglich seinen Standort an der Hofstelle Postmeyer in der Bauerschaft Obermetten in Westerkappeln. Dort haben es die Pfadfinder 1992 abgebaut und spĂ€ter am Georgshof wieder errichtet.


Umbau des Georgshofes
In den Jahren 2017/2018 erfolgte ein aufwendiger Umbau des Georgshofes. In Absprache mit der Denkmalbehörde wurde der Dachboden zu einem Schlafraum ausgebaut, die KĂŒche erweitert und die SanitĂ€ranlagen erneuert. Nun sind oftmals auch externe Jugendgruppen am Georgshof zu Gast.


Neubau der Remise
2020 Die Pfadfinder errichten am Georshof eine Remise. Der BootsanhÀnger und die GartengerÀte sind hier untergestellt. Im Sommer kann die Remise auch von Gruppen genutzt werden, die ihr Sommerlager am Georgshof aufschlagen.


Sanierung der Scheune
Die Scheune wurde im Jahr 2021 umfassend saniert. Nun wird das GebĂ€ude vielfĂ€ltig genutzt. RegelmĂ€ĂŸig finden hier kreative Angebote statt. Außerdem eignet sich die Scheune fĂŒr grĂ¶ĂŸere Versammlungen sowie kleinere Feiern. Ein Kaminofen sorgt fĂŒr WĂ€rme und eine angenehme AtmosphĂ€re.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen